Veteran

Veteran

Action / Komödie / Krimi

Südkorea 2015 OV/d 124min

Jo Tae-Oh (Yoo Ah-In) ist der älteste Sohn einer wohlhabenden Familie. Diese Tatsache bringt einige Verpflichtungen mit sich: Jo soll in die Fussstapfen seines Vaters treten und sich in Zukunft um dessen mächtigen Konzern kümmern. Das geregelte Berufsleben langweilt ihn jedoch schnell, träumt er doch von einem aufregenderen Leben. So streckt er seine Fühler immer weiter in die kriminelle Unterwelt aus und verstrickt sich dort in einige Verbrechen. Allerdings ist ihm der clevere Kommissar Seo Do-Cheol (Hwang Jeong-min) schon bald auf den Fersen und setzt alles daran, Jos Machenschaften ein Ende zu bereiten. Um sein Ziel zu erreichen, nimmt er es bei seinen drastischen Methoden selbst nicht allzu genau mit dem Gesetz. Als Jo dann auch noch Seos Familie und Freunde in Gefahr bringt, gibt es für den Polizisten endgültig kein Halten mehr.

 

Hwang Jeong-min („New World – Zwischen den Fronten“) vereint als Seo Do-cheol die selbstsichere Coolness von Faceman aus „Das A-Team“, den unbedingten, notfalls auch das Gesetz ausser Acht lassenden Gerechtigkeitssinn von Clint Eastwoods Dirty Harry sowie den selbstironischen Martial-Arts-Humor von Jackie Chan. Wenn der Cop mit seinem Team zu Beginn von Ryoo Seung-wans „Veteran – Above The Law“ einen koreanisch-russischen Autoschieberring aushebt, dann ist das eine extrem kurzweilige, ebenso knallig-wuchtig wie augenzwinkernd-verspielt inszenierte Action-Komödie! Aber gerade als man sich zu wundern beginnt, dass ein Film aus diesem Genre bei den Asia Film Awards für das Beste Drehbuch, die Beste Regie und als Bester Film nominiert wurde (für Komödien ja absolut keine Selbstverständlichkeit), beantworten sich alle diesbezüglichen Fragen mit dem flamboyant-fiesen Auftritt von Yoo Ah-In Yoo („Sado“) als Konzernchefsprössling und Oberschurke Jo Tae-oh praktisch von selbst: Als Seo bei einer Premierenfeier moniert, dass er sich eine High-Society-Party ganz anders vorgestellt hätte, beginnt Jo unverzüglich damit, seine das stoisch hinnehmenden Begleiterinnen im „Die 120 Tage von Sodom“-Stil zu erniedrigen, indem er ihre Gesichter mit Kartoffelsalat vollschmiert. Kurz darauf lässt er einen LKW-Fahrer um sein ausstehendes Gehalt boxen, während dessen kleiner Sohn dabei zuschaut, wie der Vater zu Brei geschlagen wird.

 

Spektakuläre Verfolgungsjagden, ein grandioser und brutaler Showdown und eine bestens aufgelegte Besetzung: Mit der actionreichen Geschichte um einen unbeugsamen Polizisten hat Regisseur Ryoo Seung-wan („Arahan“) definitiv den Nerv der Zeit getroffen! Über 14 Millionen Kinozuschauer in Korea machten die Action-Komödie VETERAN zum erfolgreichsten Film des Jahres.

 

 

Fazit: Eine sauunterhaltsame Martial-Arts-Cop-Thriller-Action-Comedy – und dazu noch eine abgrundtief-bittere, in den Zeiten der Panama Papers hochaktuelle Abrechnung mit der Selbstherrlichkeit der Reichen und Mächtigen.

 

filmstarts.de