Graceland

Graceland

Krimi / Drama

Philippinen 2012 Ov/d 80min

 

 

 

 

Marlon Villar verdingt sich im beruflichen Alltag als Chauffeur des Philippinischen Politikers Manuel Changho, der sein Amt missbraucht und seine Finger in schmutzigen Geschäften hat. Doch wer tief im kriminellen Untergrund gräbt, tritt früher oder später den falschen Leuten auf die Füsse. Während einer Fahrt, in der Marlon nebst eigener Tochter auch die des korrupten Politikers chauffiert, wird die Luxus-Limousine von Gangstern überfallen. Als Marlon wieder zu sich kommt, muss er entsetzt feststellen, dass irrtümlicherweise seine eigene Tochter Ziel des Kidnappings geworden ist. Der verzweifelte Vater versucht indes alles, um sie aus den Fängen der Entführer zu befreien, doch die Polizei glaubt ihm nicht. Stattdessen gerät schon bald Marlon selbst ins Visier der vermeintlichen Gesetzeshüter, als armer Familienvater aus der Mittelschicht hätte er durchaus ein Motiv für die Entführung einer Politiker-Tochter. Marlon bleibt nichts anderes übrig, als entgegen aller Widerstände auf eigene Faust zu ermitteln…

 

“Was sich bei uns gerne in elaboriert-gepflegter Hitchcock-Eleganz verliert, wählt hier einen rauen, direkten und packenden Zugriff: Ein in schmuddelig-schummriges Licht getauchter Giftspinnenkampf zwischen Arm und Reich, in fahl-ungesunder Farbarmut vor Dreck und Müll starrend. Eine bezeichnende Metapher dafür, wie wenig das menschliche Leben an Orten wert ist, wo Opfer auf der Müllkippe entsorgt werden.”Komm und sieh